Lernzirkel - Stationenlernen

 

Methode: schülerorientiertes Verfahren - längere Phase des selbständigen individuellen Lernens

Ziel: einen Lerngegenstand aus verschiedenen Perspektiven, auf verschiedenen „Kanälen“ und mit verschiedenen Methoden erarbeiten

Effekt: verschiedene Sinne einsetzen - Stationen und Arbeitsweg selbstverantwortlich angehen

 

 

Diese Form des selbständigen Arbeitens berücksichtigt unterschiedliche Lernvoraussetzungen, unterschiedliche Zugänge und Betrachtungsweisen sowie unterschiedliches Lern- und Arbeitstempo in besonderer Weise. Den Schülerinnen und Schülern wird ein umfangreiches Angebot an Aufgaben angeboten, aus dem sie eigenverantwortlich auswählen. Die Bearbeitung der Aufgaben (einschließlich Kontrolle und Korrektur) erfolgt weitestgehend selbstständig.

Ideal ist diese Unterrichtsform, wenn es möglich ist, einen Unterrichtsgegenstand so aufzubereiten, dass er auf vielen verschiedenen Wegen erschlossen werden kann, sodass man möglichst allen unterschiedlichen Lerntypen (haptisch, visuell, audiovisuell, intellektuell u.a.), die in einer Lerngruppe vorhanden sind, gerecht werden kann.

 

 

z.B. „Märchen“  in Jg. 5-7 - u.a. aus den folgenden Stationen zur Auswahl je nach Stufe

 

Station A) Märchen als Hörtext mit Kassettenrekorder - für den Lesevortrag eines zweiten Märchens

Station B) Märchen als Lesetext für die Untersuchung des Handlungsverlaufs mit dem Ziel: Handlungsschritte des Handlungsstrahls auf Tapetenrolle

Station C) Märchen für die zeichnerische Gestaltung der zentralen Situation(en) - Buchillustration

Station D) Märchen als Textpuzzle zur Ermittlung des originalen Märchenverlaufs

Station E) Textanfang eines Märchens mit dem Ziel: Fortschreiben des Märchens

Station F) typische Märchenillustrationen als Folienelemente in willkürlicher Zusammenstellung für das Erfinden und Niederschreiben eines Märchens sowie den Textvortrag anhand der Folienelemente

Station G) Informationen über die Gebrüder Grimm, Andersen, Bechstein etc. und die Art der Tradition von Märchen - ggf. mit Rechercheaufgabe

Station H) internationale Märchen zum Vergleich und zur Ermittlung einer Typik der Märchen - Erzählen eines international gemischten Märchens

 

Einsatz von Pflichtstationen und freien Stationen.

motivierendes Material bei jeder Station

klare Aufgabenstellung bei jeder Station

Einsatz eines Wegweisers: Hinweise über die Vorzüge und Schwerpunkte jeder Station

ggf. am Anfang (nach einer Diagnose) Einsatz einer individuellen Empfehlung für die Schwerpunktsetzung je nach den Verbesserungs- oder Übungsnotwendigkeiten des einzelnen Schülers

Einsatz von Übersichtsbögen je Schüler zum Abhaken oder Eintragen der geleisteten Arbeit

 

Bilder: http://www.semrs.aa.bw.schule.de/statione.htm

http://www.globlern21.onlinehome.de/Stationenlernen.htm#Grundidee%20der%20Arbeitsform

http://berater.bildung-rp.de/dempe/stat_uebersicht.htm

http://www.wolfram-thom.de/lfb-material.htm

 

© G. Einecke - www.fachdidaktik-einecke.de