Semantische Analyse

 

Die Wahl der Wörter und Formulierungen - ihre Bedeutung - ihre Beziehung zueinander, zum Sachverhalt und zu Sprechern und Hörern

 

Wortarten

ihre Häufung, Beschränkung oder Vermeidung, ihr ungewöhnlicher Gebrauch:

1 Nomen (a Komposita), 2 Verb (a Vollverb, b Hilfs­verb, c Modalverb; d flek­tiert; e finites Verb -  Infinitiv; f Imperativ; g Aktiv - Passiv; h Konjunktiv - Indikativ; i Singular - Plural), 3 Adjektiv (a echtes Adj., b Partizip, c Zahladj., d Gradadj.; e attributives,  f adverbielles, g prädika­tives), 4 Pronomen (a Perso­nal-, b Possessiv-, c Indefinit-, d Demonstra­tiv-, e Relativ-, f Reflexiv-, g Interro­gativ-), 5 Adverb, 6 Präposi­tion, 7 Konjunk­tion  (a unterordnend, b ne­benordnend), 8 Artikel (a be­stimmt, b unbestimmt), 9 Numerale, 10 Interjek­tion;

Wortfeld

Synonyme, Varianten eines Grundworts: gehen - schleichen, springen, stolzieren,  ...

semantisches Feld

der Bedeutung nach zusammengehörige Begriffe: Sehnsucht - Fenster, Ferne, Ruf, still, hor­chend, hinaus drängen, erwar­ten,...

Wortfamilie

Ableitung vom Stamm - fahren: Furt, Abfahrt, Führer, führen, befah­ren, Gefährte, gefährlich,...

Wortvariation

Fenster: Luke, Öffnung, Flügel, Schwelle, Glas ...

Klangfiguren

Reim, Assonanzen, Alliterationen (das rigorose Regiment), Anapher, Epipher...; Zweier- und Dreierfigur: mit Ächzen und Krächzen; mit Kind und Kegel; er kam, sah und siegte;

Wortspiel

Witz, Anspielung...; Zeugma: Er machte die Tür auf und sich davon.

Synästhesien

Zusammenfügung verschiedener Sinne: schreiendes Rot

Kontrastwörter

hell - dunkel, gestern - heute ...

Konkreta/Abstrakta

Haus / Behausung; Kuss / Liebe; der Freund / Freundschaft; ...

Ober- /

Unterbegriffe

schlechtes Wetter : Regen, Wind, Kälte

Worthäufung

Akkumulation: niemals, niemals, niemals; mit Klimax (Steigerung): selten, nie, niemals

Fremdwörter 

eingedeutschte Wörter (Lehnwörter, Lehnübersetzung), z.B. : Laptop - Idee - Wolkenkratzer

Archaismen

veraltete Wörter: das Ross

Neologismen

neu gebildete Wörter: faxen

Modewörter

aktuelle Sprachmoden: sich outen, mega-in

politische Leitbe-griffe - Polyseme

ideologisch besetzte Begriffe: soziale Gerechtigkeit, Vaterland, Ausbeutung freie Marktwirtschaft...; Polyseme (mehrdeutige Begriffe, Leerformeln): Wahl­freiheit, Freiheit, Leitkultur,...

Phrase - Topos - Stereotyp

festgelegte Wortgruppen und Bilder, schematisch benutzt: nichts für ungut; der kleine Mann; die Wilden; der Mittelstand;

Sprachebenen

Hochsprache - Standardsprache - Umgangssprache - Jargon: exquisit, schön, dufte, echt geil

Dialekt

Regionalsprache: Mir losse der Dom in Kölle

Soziolekt

Gruppensprache (Jäger, Manager, Verwaltung), z.B. zur Abgrenzung: eine Verfügung erlassen

Fachsprache

medizinisch, pädagogisch, mathema­tisch, ...: Salizylsäure, filtrieren, semipermeabel

Denotation –

Konno­tation –

Assoziation

lexikalische Bedeutung - mitgedachte, tradierte Bedeu­tung - spontan hinzugefügte Vorstellung: Schlange = Reptil - Verführerin (biblische Tradition) - Ekel, Gift, Biss, Tod, Spinnen ...

kontextuelle

Bedeutung

Bedeutung im Textzusammenhang: "Fenster" - in einem Text über Architek­tur oder über Computer

Verschlüsselungen

übertragene Bedeutung - bildlicher Gebrauch: Vergleich, Metapher, Symbol; Personifizierung; Allegorie; Chiffre...

Euphemismus

Beschönigung, Banalisierung, Herunterspielen: Müllverbrennung als thermische Entsorgung

Hyperbel

Übertreibung: Da habt ihr euch, wie immer, wahnsinnig daneben benommen.

Dramatisierung

sprachliche Verschärfung einer Situation: Es ist jetzt fünf Minuten vor zwölf!

Personalisierung

ein Problem an einer Person festmachen: Der Oppositionsführer schafft es nicht, ...

Emotionalisierung - Rationalisierung

mit Gefühlen zudecken: Das sollte euch aber zu Herzen gehen! - Gefühle ausklammern: Wieso Angst? Da muss man einfach handeln!

Polarisierung

Zwiespalt (zwischen Gruppen) herstellen: Die Alten verbrauchen die Zukunft der Jungen.

Eingreifende Sprachhandlungen

Vorwurf, Rechtfertigung: Das solltest du doch vermeiden! - Unterstellung, Beschuldigung: Ihr hattet ja wieder nichts besseres zu tun, als ... 

fragwürdige Argumentation

falsche Verallgemeinerung: Alle Männer wollen nur das eine. - unbewiesene Behauptung: Kernkraftwerke sind sicher. - unzulässige Schlussfolgerung: Da ihr keine Hausaufgaben ge­macht habt, gehe ich davon aus, dass euch der Text nicht gefallen hat. - ...

Auf- / Abwertung

Die Mannschaft war in Top-Form. - Die Mannschaft spielte völlig unter Niveau.

Beschwichtigung

Konfliktminderung durch Verharmlosung: Das kann ja wohl jedem unterlaufen.

Lüge, Täuschung

Behauptung wider besseres Wissen: Wir haben das Problem der Arbeitslosigkeit im Griff.

 

© G. Einecke - www.fachdidaktik-einecke.de